Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite vom "Haus St. Walburga" in Ramsdorf.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die Seniorenwohn- und Pflegeeeinrichtung der Gemeinde vorstellen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, sind Sie jederzeit herzlich dazu eingeladen, sich das Haus persönlich zeigen zu lassen.

Willkommen in Ramsdorf


Bilderalbum

Bilder zum Vergrößern anklicken.




Die letzten News:

25.04.2016

Qualitätsprüfung durch den
Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)am 6.4.2016

Am 06. April  2016  fand in unserer Einrichtung wieder die jährliche Qualitätsprüfung nach den §§ 112, 114 SGB XI in der stationären Altenpflege durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) statt: Die Gesamtnote ergab eine 1,1; Die Bewohnerbefragung eine 1,2 Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unseres Hauses arbeiten stets an einer kontiniuierlichen Verbesserung der Qualität. Wir sind offen für jegliche Vorschläge zur Verbesserung, nehmen Anregungen und Beschwerden in unserem Beschwerdemanagement auf, damit evtl. Probleme in der Zukunft gar nicht erst entstehen. Den veröffentlichten Transparenzbericht können Sie sich hier direkt ansehen! Sehen Sie sich gerne auch unser Ergebnis der BIVA-Prüfung (Lebensqualität im Altenheim) an....

News weiterlesen »
03.12.2015

"Mittendrin statt nur dabei" - Projekt der "jungen Seniorenbegleiter"

Die Gruppen der Jugendlichen hat sich mittlerweile sehr gut kennengelernt, der Großteil der Unterrichtsstunden in der Theorie ist gelaufen. So z.B."Alt werden in unserer Gesellschaft - Was bedeutet es, auf Hilfe angewiesen zu sein?" Einfache Beschäftigungsmöglichkeiten (Lieder, Spiele etc.) Veränderungen bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit die wichtigsten Grunderkrankungen im Alter und ihre Notfälle Einfache Pflegehilfen und Tätigkeiten erlernen Umgang mit Demenzerkrankten Einführung in die Biographiearbeit Gesprächsführung mit älteren, pflegebedürftigen Menschen Trennung und Abschied - Umgang mit Sterben und Tod Zur Zeit sind die Jugendlichen in der Praktikumsphase. Die Termine (20 Stunden Praktikum) werden individuell mit dem Sozialen Dienst oder der Tagespflege am Sinnesgarten abgesprochen. Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 03.12.2015 angesehen werden. Finanzielle Unterstützung für das Projekt kommt von: Vielen Dank !!! ...

News weiterlesen »
14.09.2015

Jugendliche starten mit der Fortbildung zur jungen Seniorenbegleitung

Am Freitag, den 23.10. geht es los mit der Fortbildung zur "jungen Seniorenbegleitung". Das Projekt soll es Jugendlichen aus der 9./10. Klasse ermöglichen, die Seniorenbetreuung näher kennenzulernen. Dabei gibt es vom 23.10. an bis zum 21.11.2015 an 5 Samstagen gemeinsame Schulungstermine. Dort werden den Schülern wichtige Themen rund um die Pflege und Betreuung von alten Menschen auf einfache Art und Weise nähergebracht. Dazu gehören z.B. Beschäftigungsmöglichkeiten, Informationen zu Alterserkrankungen und Pflegebedürftigkeit, ein kleiner 1. Hilfe-Kurs, Umgang mit Demenzerkrankungen sowie das schwierige aber wichtige Thema über den "Umgang mit Sterben und Tod". Zu der Fortbildung gehört ein Praktikum von 15-20 Stunden, das die Schüler entweder in der Senioreneinrichtung oder in der Tagespflege machen können. Auch der Termin des Praktikums wird indiduell mit den teilnehmenden Jugendlichen abgesprochen. Am Ende der Fortbildung bekommen alle Jugendlichen bei regelmäßiger Teilnahme ein Zertifikat überreicht. Die Zertifkatsübergabe findet am 16.02.2016 statt. "Wir hoffen auf eine gute Beteiligung der Jugendlichen und ein gewinnbringendes Projekt für beide Seiten: die Schüler und die Senioren", sagt Pflegedienstleiter Jürgen Kaling. Ein besonderer Dank gilt im Vorfeld des Projektstarts an die "Stiftung aktive Bürger" und an die "Bildungsinitiative e.V. der VR-Bank Westmünsterland" für die finanzielle Unterstützung.  Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 12.09.2015 angesehen werden. (Zum Vergrößern anklicken) Hier kann der Bericht von Borio TV angesehen werden: Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 23.09.2015 angesehen werden. (Zum Vergrößern anklicken)...

News weiterlesen »
15.07.2015

Clowns im Haus St. Walburga

Am 7.7.2015 war es soweit: Zum ersten Mal waren Clowns zu Gast im Haus St. Walburga. Die beiden Clowns "Schnotz & Rosinchen" hatten sich für die Senioren besonders schick gemacht, da durfte die rote Nase und bunte Kleidung natürlich nicht fehlen. Gute Laune kam insbesondere auf, wenn alte Volkslieder mit dem Akkordeon oder der Ukulele begleitet wurden. Eine Bewohnerin wurde zum Tanz aufgefordert, die anwesenden Kinder durften Tierstimmen zur Begleitung der Lieder nachmachen oder eine Kutsche mit Pferden spielen. Möglich gemacht hatte den Besuch unsere Mitarbeiterin Ammal Zaatreh, die Wohnbereichsleitung von Wohnbereich 2 ist. Sie hat ein besonderes Berufsjubiläum zu feiern, da sie nun seit 25 Jahren in der Altenpflege tätig ist und den Bewohnern ein "Danke schön" zurückgeben wollte. Und die Senioren gaben als Bestätigung ein Lächeln zurück. Hier kann der Artikel der Borkener Zeitung vom 15.07.2015 angesehen werden: ...

News weiterlesen »
13.07.2015

Das Königspaar zu Gast im Haus St. Walburga

Am Schützenfestsonntag war es wieder soweit. Endlich kam das amtierende Königspaar des Schützenvereins St. Walburgis Ramsdorf-Stadt zu Besuch ins Haus St. Walburga. Zusammen mit dem Vorstand, dem Offizierskorps und dem Spielmannszug war es traditionell eine große Delegation, die für fröhliche Stimmung bei den Bewohnern sorgte. Der Spielmannszug spielte in der Cafeteria einige Lieder, das Königspaar Manfred Vahlenkamp und Marlies Bone wurde von allen herzlich begrüßt. Für unsere Bewohner ist der Besuch des Königspaares jedes Jahr ein besonders Vergnügen. Wir wünschen allen Ramsdorfern ein schönes Schützenfest....

News weiterlesen »
22.06.2015

Kursus zum Wohnbereichsleiter erfolgreich beendet.

Herzlichen Glückwunsch an Tobias Mura (2. Reihe von oben, links) Als Pflegefachkraft ist Tobias Mura schon einige Jahre im Haus St. Walburga tätig, außerdem ist er  als ausgebildeter Praxisanleiter auch für die Auszubildenden zuständig. Nun hat er die Weiterbildung zum Wohnbereichsleiter vom 31.3.2014 bis zum 19.6.2015 in Ahaus-Wessum erfolgreich abgeschlossen. In seiner Facharbeit ging es - passend zu seiner Tätigkeit als Praxisanleiter - um die "Optimierung der praktischen Ausbildung". Im Rahmen dieses Projektes wurden in unserer Einrichtung einige Maßnahmen in die Wege geleitet, die zu einer besseren Begleitung und Anleitung der Schüler und Schülerinnen führen. So gibt es nun Z.B. alle 2 Monate interne Praxianleitertreffen, ein sogenanntes Schülertagebuch, in dem die Lernfortschritte festgehalten werden und einen Übungswagen für die Auszubildenden (Abbildung ähnlich).  Am Abschlusstag wurden die einzelnen Projekte im Rahmen einer Präsentation allen Gästen vorgestellt und anschließend die Zertifikate in einer Feierstunden ausgehändigt.  Vielen Dank für die Ideen in diesem Projekt, weiterhin gutes Gelingen im Haus St. Walburga und herzlichen Glückwunsch an Tobias Mura! ...

News weiterlesen »
12.06.2015

Weiterbildung als "Demenzfachkraft" abgeschlossen

Herzlichen Glückwunsch sagen wir unseren beiden Mitarbeiterinen Marion Houben Germies (Leiterin der Tagespflege) und Sandra Hüfing (Pflegefachkraft im Nachtdienst) zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung zur "Demenzfachkraft" beim Kompetenz und Bildungszentrum der Caritas Borken. Die Weiterbildung fand in Wochenblöcken vom 13.2.-11.06.2015 statt und umfasste insgesamt 252 Stunden. Neben einer schriftlichen Prüfung haben alle Teilnehmer ein Projekt durchgeführt und dazu eine Facharbeit geschrieben, die ebenfalls benotet wurde. Marion Houben-Germies hatte sich das Thema "Integration eines Besuchshundes in der Tagespflege-Tiergestützte Aktivität bei Demenzerkrankten" ausgesucht, während sich Sandra Hüfing mit dem Thema "Basale Stimulation für demezerkrankte Bewohner" beschäftigte. Hier der Link zu den Fotos des Besuchshundes.  Im Rahmen einer Projektpräsentation wurden am Abschlusstag (11.6.2015) alle durchgeführten Projekt der Teilnehmer vorgestellt, sowie die Zertifikate ausgegeben. Hr. Kaling war als Pflegedienstleiter bei der Präsentation dabei und überreicht im Namen aller Kollegen des Hauses einen Blumenstrauß.Herzlichen Glückwunsch!...

News weiterlesen »
12.05.2015

Yvonne Röder ist nun Praxisanleiterin im Haus St. Walburga

Am 8. Mai war es soweit. Unsere Mitarbeiterin Yvonne Röder (untere Reihe ganz links) hat ihre Weiterbildung zur Praxisanleiterin erfolgreich abgeschlossen und erhielt im Rahmen einer offiziellen Feierstunde das Zertifikat im Caritas-Fachseminar für Altenpflege in Ahaus-Wessum überreicht. Herzlichen Glückwunsch! Yvonne Röder ist damit eine von 6 Praxisanleitern im Haus St. Walburga, die sich während der 3-jährigen Ausbildung um die Schüler und Schülerinnen vor Ort kümmern, diese im Lernprozeß begleiten, mit Ihnen den Transfer von der Theorie zur Praxis üben, Beurteilungen schreiben und sie auf die spätere Prüfung vorbereiten....

News weiterlesen »
02.04.2015

Palmstöcke erfreuen Senioren und Kinder!

Gemeinsam wurde gebastelt, gebacken, gemalt und gelacht. Senioren und Kinder des Familienzentrums trafen sich an zwei Terminen, um in der Fastenzeit Palmplätzchen zu backen und die Palmstöcke für Palmsonntag zu schmücken. "Eine tolle Sache", findet eine Mutter, die Ihren Sprößling zum Basteln mitgebracht hatte. Eine Bewohnerin unseres Hauses äußerte sich ebenfalls positiv: "Das ist wie in meiner Kindheit. Da haben wir auch alle gemeinsam gebacken und natürlich auch von den Plätzchen heimlich genascht (lacht)..." Zum wiederholten Male wurde das Treffen vom sozialen Dienst der Senioreneinrichtung (Monika Schneider) und der Leiterin des Familienzentrums (Angelika Papendorf) vorbereitet. Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 2.4.2015 angesehen werden (Zum Vergrößern des Artikels auf das Bild klicken!)...

News weiterlesen »
16.03.2015

Altenpflege hat Zukunft!
Haus St. Walburga beteiligt sich am Berufsorientierungstag

Am Samstag, den 14.3.2015 fand wieder ein Berufsorientierungstag für interessierte Schüler der Jahrgänge 7.-9. Klasse an der Realschule in Velen statt. "Wir haben den Altenpflegeberuf den Schülern und Schülerinnen gerne näher gebracht", sagte Julia Rieken (Auszubildende im Haus St. Walburga). "Schließlich haben wir ja unseren Traumberuf gefunden", erzählte Nicole Fitz (ebenfalls Auszubildende) den Schülern am Informationsstand der Senioreneinrichtung, den wir zusammen mit dem Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit Rhede und Borken (Hr. Sicking) eingerichtet hatten. So konnten sich die Schüler und deren Eltern nicht nur über die praktische Ausbildung, sondern auch den theoretischen Unterricht am Fachseminar informieren. Nicole Fitz und Julia Rieken wurden im Rahmen ihrer Ausbidung zur Altenpflegerin vom Fachseminar zu sogenannten "Pflegebotschaftern" ausgebildet, um den Beruf jungen Menschen gut vermitteln zu können. Zusammen mit dem Pflegedienstleiter Hr. Kaling wurden an dem Vormittag in der Realschule viele Fragen beantwortet, berufliche Inhalte vermittelt und damit der Altenpflegeberuf näher gebracht. Auch das duale Studium in Kombination mit der Ausbildung wurde erläutert.. "Altenpflege hat Zukunft!". Darüber waren sich alle einig. Hier kann der Zeitungsartikel des Berufsorientierungstages angesehen werden. Zum Vergrößern auf den Artikel klicken....

News weiterlesen »
11.03.2015

Bischofsmesse im Haus St. Walburga

Bischof Berislav Grgic aus Norwegen feierte am 28.02.2015 eine Heilige Messe in der Kapelle des Hauses St. Walburga. Bischof Grgic, geboren in Novo Selo, Banja Luka (ex Jugoslawien), ist römisch-katholischer Bischof und Prälat der Territorialprälatur Tromsø im Norden Norwegens. Zur Zeit befindet er sich auf einer Bischofskonferenz nordischer Bischöfe in Essen. Die Durchreise nutzte er zu einem Besuch bei seinem Bruder Vlado Rotthues und dessen Familie in Ramsdorf. Der Kontakt zum Haus St. Walburga entstand eher zufällig. Bei einer Messe in der Kapelle der Einrichtung erkannte eine Gläubige den Bischofsring und erkundigte sich nach den Hintergründen. Nachdem das geklärt war, vereinbarte man spontan einen Termin für eine gemeinsame Messe mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses. Da Bischof Grgic für die Katholische Kirche auch schon in Deutschland tätig war, konnte die Messe auf Deutsch gefeiert werden. Für alle teilnehmenden Gläubigen neu und sicher einzigartig war jedoch das auf Norwegisch vorgebetete ‚Vater unser‘. Bischof Grgic erfreute die Teilnehmer durch seine freundliche und einfache Art. Er hinterließ am Samstag viele glückliche Menschen... Hier kann der Artikel der Borkener Zeitung vom 11.3..2015 angesehen werden. (Zum Vergrößern auf den Artikel klicken!) ...

News weiterlesen »
04.02.2015

Feuerwehr übt den Einsatz von Evakuierungsmatten im Haus St. Walburga

Am 3.2. war die "Freiwillige Feuerwehr" aus Ramsdorf mit ca. 35 Personen zu einer Übung im Haus St. Walburga. Es wurden die Räumlichkeiten der Senioreneinrichtung, vom Betreuten Wohnen  und der neuen Tagespflege am Sinnesgarten unter die Lupe genommen. Wichtige Stationen waren dabei die Brandmeldezentrale, Heizungsraum, die Notausgänge etc. Außerdem wurden die Feuerwehrleute durch Johannes Steinberg (Fachkraft für Arbeitssicherheit) in  den Einsatz der seit 2014 im Haus St. Walburga angeschafften Evakuierungsmatten eingewiesen. Die Evakuierungsmatte liegt unterhalb der Matratze und somit kann bei einem Ernstfall (z.B. Brand) die pflegebedürftige Person, im Bett liegend, ohne große Kraftanstrengung evakuiert werden. Für die Feuerwehr ist schon vom Flur aus zu erkennen (roter Punkt am Türschild), in welchem Zimmer eine Evakuierungsmatte liegt. Somit wissen die Ersthelfer, dass sich hier eine Person mit besonderer Mobilitätseingeschränkung befindet. Mithilfe dieser Matte kann die pflegebedürftige Person alleine gerettet werden. Dieses wurde mehrere Male, auch mit Einsatz von schweren Sauerstoffgerät, getestet. Die Testpersonen wurden dabei auch über das Treppenhaus vom Obergeschoss bis ins Erdgeschoss evakuiert. "Jetzt sind wir richtig gut im Bilde und können mit den Evakuierungsmatten im Ernstfall Menschenleben retten", äußerte sich ein Feuerwehrmann sehr zufrieden nach der Übung. ...

News weiterlesen »
19.01.2015

Herzlichen Glückwunsch!
Ein Jahr Tagespflege...

                                            (Foto der Borkener Zeitung) Die Tagespflege am Sinnesgarten feiert ihren "1. Geburtstag". Ziemlich genau vor einem Jahr sind wir am 2.1.2014 mit der Tages- Betreuung und Pflege in den neuen Räumlichkeiten gestartet. Zur Zeit nehmen 36 Tagespflegegäste das Angebot an unterschiedlichen Wochentagen wahr. "Viele Angehörige sind dadurch entlastet und können an diesen Tagen mal die eigenen Wünsche erfüllen", berichtet der Pflegedienstleiter Jürgen Kaling. Gleichzeitig fühlen sich die Tagespflegegäste in der Gemeinschaft wohl, haben einen strukturierten Tagesablauf, eine auf die Bedürfnisse abgestimmte Betreuung und sind nicht mehr einsam. Mit Beginn des neuen Jahres (Pflegestärkungsgesetz) wird auch der Aufenthalt in der Tagespflege bei vorhandener Pflegestufe (oder Pflegestufe 0 mit Demenz) noch mehr finanziell unterstützt. Mehr dazu hier: Kosten & Finanzierung Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 17.1.2015 angesehen werden.  ...

News weiterlesen »
04.12.2014

Borio TV macht Film über die Rollfietsen

Das Rollfietsenprojekt des Hauses St. Walburga zieht weitere Kreise: Die Caritas in Raesfeld möchte für das neue "Seniorenhaus im Mensing" auch ein "Fun2Go" über Spenden anschaffen. Sie informierten sich bei unserer Gruppe von ehrenamtlichen Fahrern über die Anschaffung der Rollfietsen und die Handhabung der elektrounterstützten Fahrzeuge für Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität. Für den Tag der offenen Tür in Raesfeld wurde ein "Fun2Go" ausgeliehen, um es dort zu testen und vorzustellen. Um das Projekt noch weiter öffentlich zu machen, hat Borio-TV einen Film über die Rollfiesten erstellt: Hier ist der passende Link: http://www.borio.tv/aktuelles/raesfeld/raesfelder-caritas-wuenscht-sich-eine-rollfietse_25865 Weitere Infos zum Rollfietsen-Projekt unter www.herzen-radeln.de...

News weiterlesen »
02.09.2014

Sommerfest 2014: Gute Stimmung trotz Regenwetter

In den letzten Jahren konnte das Sommerfest immer bei sonnigem Wetter im Sinnesgarten stattfinden. In diesem Jahr mussten wir beim Ablauf vom Sommerfest etwas improvisieren. Das Kaffeetrinken fand daher unter musikalischer Begleitung des Shanty-Chores aus Gemen in der Cafeteria der Senioreneinrichtung statt. Anschließend ging es draußen im Sinnesgarten mit der Alten Garde aus Weseke weiter. Auch hier konnten sich die Gäste in der neuen Tagespflege mit Kaffee, Kuchen und Waffeln stärken und die Einrichtung besichtigen. Im Garten gab es die beliebten Reibeplätzchen und Grillwurst, sowie kühles Bier vom Fass. Leider gab es immer wieder zwischendurch Regenschauer, so dass die Plätze unter den Zelten und Pavillons am beliebtesten waren. Hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr wieder ein Sommerfest bei Sonnenschein feiern können, denn dann macht es einfach allen mehr Spass. Trotzdem haben wir das Beste daraus gemacht. Wir bedanken uns bei alle Beteiligten, bei den Helfern und  Kuchenspendern und dem Vorbereitungsteam vom Sozialen Dienst. Hier kann man den Artikel der Borkener Zeitung vom 2.9.2014 ansehen. Zum Vergrößern bitten anklicken....

News weiterlesen »
28.08.2014

"Zeitreise" in alte Zeiten

Die Auszubildenden des Kurses B2 vom Caritas Bildungszentrum in Borken führten unter der Leitung von Birgit Meyer ein Theaterstück zum Thema "Zeitreise" im Haus St. Walburga auf. Alles wurde von den Schülern und Schülerinnen in Eigenregie erarbeitet: Die Texte wurden ausgedacht, die Requisite erstellt und das Theaterstück einstudiert. Das Theaterstück führte die begeisterten Senioren in eine Zeitreise in frühere Zeiten. Ein Ehepaar blickte anläßlich ihrer "Diamantenen Hochzeit" auf besondere Ereignisse in ihrem Leben zurück: Das Kennenlernen beim Scheunenfest im Jahr 1954, der Heiratsantrag im Kreise der Familie und der erste gemeinsame Urlaub mit den Kindern. Das Ganze wurde mit altbekannter Musik untermalt und war somit auch für die demenzerkrankten Bewohner  sehr geeignet. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Schülern für den Auftritt bei uns und wünschen allen weiter eine gute Ausbildung in der Altenpflege. Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 27.08.2014 angesehen werden. (Zum Vergrößern bitte anklicken) Hier der Link zum Video bei "Borio TV"...

News weiterlesen »
13.08.2014

Kevelaer ist immer eine Reise wert!

"Ich war in meinem Leben schon so oft in Kevelaer und entdecke jedesmal etwas Neues", sagte eine der teilnehmenden Bewohnerinnen an der Kevelaer-Wallfahrt. Insgesamt 18 Personen (Bewohner und Begleiter) besuchten den Marien-Wallfahrtsort am Niederrhein. Im Programm war eine gemeinsame Messe in der Basilika, der Besuch der Gnadenkapelle, ein Rundgang durch Kevelaer und ein gemütliches Kaffeetrinken enthalten. Beim Kaffeetrinken wurden alte Erinnerungen an die vielen Besuche in Kevelaer ausgetauscht. Ob es Wallfahrten mit dem Bus, zu Fuss oder mit dem Fahrrad waren, über eines waren sich alle Senioren einig: "Kevelaer ist immer eine Reise wert!" Hier kann der Zeitungsartikel der BZ vom 13.8.2014 angesehen werden. (Zum Vergrößern bitten anklicken)...

News weiterlesen »
04.08.2014

Senioren feiern Schützenfest

Das Königspaar lebe hoch! Im Sinnesgarten vom Haus St. Walburga feierten die Senioren ein Schützenfest mit gemeinsamen Vogelschießen. Unter dem Schutz der "Sonnenschirme" und des Pavillons ließen sich alle auch nicht durch die zwischenzeitlichen Regenschauer davon abbringen, den Vogel abzuschießen. Bei Schützenfestmusik, kühlen Getränken und gemeinsamen Singen kam schnell tolle Stimmung auf. Ingrid Räwer, die amtierende Goldkönigin des Schützenvereins "Ramsdorf-Stadt" eröffnete das Schießen auf den Vogel, Herr Schuth freute sich über das Abschießen der Krone, Fr. Brunnert über das Zepter. Nach einigen Stunden, die "wie im Flug" vergingen, stand unser Königspaar fest. Herr Lensing schoss das letzte Puzzleteil des Holzvogels ab und erkor sich Fr. Brunnert zu seiner Königin. Herzlichen Glückwunsch! Hier kann der Zeitungsartikel der BZ vom 4.8. angesehen werden. (Zum Vergrößern bitte anklicken!) ...

News weiterlesen »
22.07.2014

Senioren kegeln leidenschaftlich gern

Gut Holz! 1x in der Woche wird im Haus St. Walburga mindestens gekegelt. Da es in Ramsdorf keine barrierefreie Kegelbahn mehr gibt, hat unsere Senioreneinrichtung eine "kleine" eigene mobile Kegelbahn angeschafft, die auch für Rollstuhlfahrer sehr gut geeignet ist. Diese kann auf Rollen passend im Freizeitraum hingestellt werden. Regelmäßig wird auch mit den Kindergartenkindern vom benachbarten Familienzentrum gekegelt. Am Kegeln haben "Alt und Jung" viel Freude. Altbekannte Kegelspiele wie "hohe oder niedrige Hausnummer" dürfen dabei genauso wenig fehlen, wie der Wurf "in die Vollen". Hier kann der Artikel der Borkener Zeitung vom 22.7. angesehen werden. (Zum Vergrößern bitte anklicken!)...

News weiterlesen »
21.06.2014

Besuch des Archehofs Hofstätte

Prost! Zu einem schönen und erlebnisreichen Nachmittag machte sich der soziale Dienst mit Hilfe von vielen Ehrenamtlichen zum Archehof Hofstätte in Holthausen auf. Seit 2005  wurde der ca. 500 Jahre alte Hof in in einen sogenannten Archehof umgewandelt, damit dort alte Haustierrassen gezüchtet werden, die vom Aussterben bedroht sind. Heute leben dort über 270 Tiere: Schweine, Warzenenten, Meißner Widder-Kaninchen, Galloways, Emdener Weidegänse, Glanvieh-Rinder, alte Hühnerrassen (Krüper & Deutsche Sperber), 10 Bienenvölker, 1 weißer Großspitz, Thüringer Wald Ziegen... Für unsere Bewohner ging es mit einem schönen Kaffeetrinken in einer offenen Scheune los, wo schon viele Erinnerungen an alte Zeiten (Bauernhöfe) ausgetauscht wurden. Dabei durfte auch das Probieren von selbstgemachten Likör nicht fehlen. Anschleßend konnten alle Tiere während einer Führung auf dem Hof besichtigt werden.  Hier kann der Artikel der Borkener Zeitung vom 21.6. angesehen werden. (Zum Vergrößern bitte anklicken!)...

News weiterlesen »
03.06.2014

3-jährige Ausbildung beginnt in Dorsten

Seit dem 1.6.2014 haben 2 neue Schülerinnen ihre Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin begonnen. Herzlich willkommen im Team vom Haus St. Walburga. Beide starten die Ausbildung im Bildungzentrum für Pflege in Gesundheit in Dorsten. Manal Zaatreh & Pauline Hein im Kurs D47  (Bildungszentrum Dorsten)                             Wir wünschen beiden Auszubildenden einen guten Start in die 3-jährige Ausbildung!...

News weiterlesen »
13.05.2014

Neuer Bewohnerbeirat wählt Vorsitzende

In der ersten konstituierenden Sitzung des neu gewählten Bewohnerbeirats wurde Frau Elisabeth Selting zur ersten Vorsitzenden und Heinz Albers zum Stellvertreter gewählt. Herzlichen Glückwunsch! Obere Reihe (v.l.n.r.): Ingrid Räwer, Heinz Albers (stellvertr. Vorsitzender) untere Reihe (v.l.n.r.): Maria Funke, Anneliese Schwing, Elisabeth Selting Der Bewohnerbeirat wird sich nun in regelmäßigen Abständen treffen und ist als Ansprechpartner im Haus, so dass Wünsche, Vorschläge und Beschwerden an die Mitglieder des Bewohnerbeirats weitergeleitet werden können. ...

News weiterlesen »
03.04.2014

Zwei Auszubildende starten mit der 3-jährigen Ausbildung

Wir begrüßen seit dem 1.4.2014 zwei neue Auszubildende im Team vom Haus St. Walburga Markus Adam im Kurs R47  (Bildungszentrum Rhede) Ronja Föcker im Kurs A62 (Bildungszentrum Ahaus-Wessum) Kurs R47:  (Markus Adam)                                  Kurs K62: (Ronja Föcker)                                Wir wünschen beiden Auszubildenden einen guten Start in die 3-jährige Ausbildung!...

News weiterlesen »
01.02.2014

Einsegnung der neuen Tagespflege

Pastor Eiden hat im Rahmen einer Feierstunde die Räumlichkeiten der Tagespflege am 31.01.2014 eingesegnet. Mitarbeiter, Gäste, Angehörige, Mitglieder des Kirchenvorstandes und des Pfarrgemeinderates, sowie der Bürgermeister der Stadt Velen Dr. Schulze-Pellengahr  waren gekommen, um sich vor Ort ein Bild der neuen Tagespflege zu machen. Pastor Eiden erläuterte in seiner Eröffnungsrede noch einmal, über welchen Zeitraum sich die Planung und Verwirklichung erstreckte, bis nun endlich die 12 barrierefreien Wohnungen im Bereich des Betreuten Wohnens und die Tagespflege, die Platz für 12 Gäste bietet, fertig gestellt sind. Der "Ausschuss für Glaubensweitergabe" vom Pfarrgemeinderat überreichte eine Statue der heiligen Familie, die nun an einem schönen Platz in der Tagespflege aufgestellt wird. Hier kann der Artikel der Borkener Zeitung vom 31-01-2014 angesehen werden. Alle Fotos dieser News sind von der Borkener Zeitung...

News weiterlesen »
07.01.2014

Tagespflege "Am Sinnesgarten" hat eröffnet

(Foto der Borkener Zeitung vom 7. Januar 2014) Mit Beginn des Jahres 2014 hat die neue Tagespflege am Sinnesgarten geöffnet. Sie bietet täglich (außer Wochenenden und Feiertage) Platz für 12 Tagespflegegäste. Hier kann der BZ Artikel vom 07-01-2014 angesehen werden....

News weiterlesen »
03.12.2013

Linda Heesch beginnt die Ausbildung zur Altenpflegerin

Am 1.12.2013 ist ein neuer Kurs (K60) mit Auszubildenden am Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit in Ahaus-Wessum gestartet. Mit dabei ist auch unsere Auszubildende Linda Heesch. Wir wünschen ihr einen guten Start in die 3-jährige Ausbildung und freuen uns auf  die praktischen Einsätze im Haus St. Walburga....

News weiterlesen »
07.11.2013

Das Team der neuen Tagespflege stellt sich vor:

(Petra Andonov, Agnes Beckmann, Maria Neumann, Gladys Ostrick, Klara Knüwer und Marion Houben-Germies; v.l. n.r.) Bereits zum zweiten Mal hat sich das neue Team getroffen, um wichtige Dinge für den Beginn der Tagespflege am 2.1.2014 zu besprechen. Während es beim ersten Treffen im Oktober darum ging, sich gegenseitig kennenzulernen und die Räumlichkeiten der Tagespflege anzusehen, wurden beim zweiten Treffen im November Absprachen bzgl. der Ausstattung und Einrichtung in der Tagespflege getroffen, sowie über Abläufe und Organisatorisches für den Start der Tagespflege gesprochen. Zur Zeit werden Vorschläge für ein Logo und einen Flyer entworfen. Das nächste Vorbereitungstreffen findet Anfang Dezember statt. Außerdem ist ein Informationstreffen für die pflegenden Angehörigen in der zweiten Dezemberhälfte (nach Fertigstellung der Tagespflege) geplant. Ein genauer Termin dafür steht aber noch nicht fest. Nähere Informationen können interessierte Personen beim Pflegedienstleiter vom Haus St. Walburga Hr. Jürgen Kaling unter 02863/953-121 oder per mail unter juergen.kaling@senioren-ramsdorf bekommen. ...

News weiterlesen »
30.10.2013

3 neue Auszubildende gestartet

Wir begrüßen 3 neue Auszubildende im Team von Haus St. Walburga: Am 1.9.2013 Roman Balov im Kurs B2 (Bildungszentrum Borken) Am 1.10. 2013 Julia Brokamp im Kurs A60 (Bildungszentrum Ahaus-Wessum) Am 1.10.2013 Melanie Wewers im Kurs R 46 (Bildungszentrum Rhede) Kurs B2:  (Roman Balov)                                  Kurs A60: (Julia Brokamp)                                Kurs R 46: (Melanie Wewers) Wir wünschen allen Auszubildenden einen guten Start in die 3-jährige Ausbildung!...

News weiterlesen »
18.10.2013

"O zapft is"
Oktoberfest im Haus St. Walburga

Am 18.10.2013 war es wieder soweit. Nicht nur in München kann man Oktoberfest feiern, sondern auch im Münsterland. Der soziale Dienst hatte ein zünftiges Oktoberfest vorbereitet: MIt Weißbier und Brezeln wurde für das leibliche Wohl gesorgt, Kettler und Wolf machten Musik, es wurde kräftig geschunkelt und gelacht. Unsere Auszubildende Lisa Erbach und Jessica Wüller, die ihren Bundesfreiwilligendienst im Haus St. Walburga macht, hatten sich stilvoll mit einem Dirndl in "Schale geworfen" und sorgten zusammen mit einer passend in blau & weiß geschmückten Cafeteria für den nötigen Rahmen. Alle Bewohner und Bewohnerinnen hatten viel Freude und die gute Stimmung hielt die ganze Feier an. ...

News weiterlesen »
07.10.2013

Werbebanner für die Tagespflege

Nun ist es für alle vorbeifahrenden und vorbeilaufenden Personen offensichtlich. Das Haus St. Walburga errichtet am Aagarten 16 insgesamt - 12 barrierefreie Wohnungen und - 12 Plätze im Bereich der Tagespflege. In der neu entstehenden Tagespflege gilt unser Leitsatz: "Am Tag betreut und nicht allein und abends wieder daheim." "Mit dem Angebot der Tagespflege wollen wir den pflegebedürftigen Menschen eine Abwechslung im Alltag bescheren und pflegenden Angehörigen zuhause den Freiraum und die notwendige Entlastung ermöglichen, den sie benötigen, um die Pflege in den eigenen vier  Wänden über einen längeren Zeitraum bewerkstelligen zu können", so der Pflegedienstleiter Jürgen Kaling. Die Tagespflege wird montags bis freitags ca. 8.00 Uhr - 16.30 Uhr geöffnet sein. Vor Ort werden die Senioren von Pflegefachkräften und Betreuungsassistenten im Tagesverlauf betreut und begleitet. Wünschen Sie weitere Informationen oder ein Beratungsgespräch, so melden Sie sich doch beim Pflegedienstleiter Jürgen Kaling (Tel.: 02863/953-121; mail juergen.kaling@senioren-ramsdorf.de) ...

News weiterlesen »
07.10.2013

Neue Herbstdeko im Eingangsbereich

"Oktober zieht sein buntes Band als Steckbrief übers ganze Land" (Volksmund) So bunt wie sich der Hebst schon präsentiert, so bunt ist auch die neue Herbstdeko im Eingangsbereich unserer Senioreneinrichtung. Passend zum Erntedankfest sind auch viele Früchte und Gaben aus der Natur mit den Bewohnern zusammen ausgestellt worden. So gehören u.a. Kürbisse, Kartoffeln, Weißkohl, Blumenkohl,  Zucchini, Mais und Möhren hinzu. Hinzu kommen noch einige selbst gemachte Spezialitäten, wie z.B.: Kirschen, Marmelade, Liköre usw. Auch gebastelt wurde mit den Senioren in den letzten Wochen fleissig, damit das Haus jahrezeitlich entsprechend dekoriert ist. Hier noch ein passendes Gedicht zum Herbst (Erntezeit) Erntetag Nun sagt dem guten Jahre Dank, das uns den lieben Sommer lang viel Freuden hielt bereit. Drum loben wir zu dieser Frist, die aller Zeiten Krone ist, die schöne Erntezeit ! Und ist auch noch so trüb die Welt, die treue Erde zu uns hält und spendet Wein und Brot. So lasst uns heute fröhlich sein, wir bringen reiche Ernte ein und bannen unsre Not ! ...

News weiterlesen »
03.09.2013

Sommerfest im Sinnesgarten vom Haus St. Walburga

Es war ein Sommerfest, wie es sein soll: schöne Atmosphäre, tolle Unterhaltung und westfälische Spezialitäten für das leibliche Wohl. Und dass auch noch das Wetter mitspielte, machte den Tag zu einem wunderschönen Tag. Morgens beim Aufbauen der Zelte und Pavillons sah es noch gar nicht so gut aus. Wolkenverhangener Himmel und dicke Regentropfen prasselten auf den Sinnesgarten hinunter. Ein Anruf beim Wetterdienst in Essen brachte dann aber Gewissheit. Spätestens mittags soll sich die Sonne zeigen und so kam es dann auch. Vorbereitet wurde das Fest vom Sozialen Dienst unter der Leitung von Monika Schneider. Viele ehrenamtliche Helfer während des Festes unterstützten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hauses. Ohne die Ehrenamtlichen wäre die Durchführung eines solchen Festes nicht möglich. Vielen Dank dafür, auch für die zahlreichen Kuchenspenden im Vorfeld. Musikalisch unterstützt wurde das Sommerfest durch die alte Garde Weseke, die alte Garde vom Spielmannszug Ramsdorf und dem Akkordeonspieler Hr. Andresen aus Gemen. Für das leibliche Wohl gabe es Kuchen, Waffeln, Würstchen vom Grill und westfälische Reibeplätzchen.  Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 7.9. angesehen werden....

News weiterlesen »
06.08.2013

Wallfahrt nach Eggerode

Am 6. August machte sich eine Gruppe von Bewohnern und Bewohnerinnen, Mitarbeiterinnen vom Sozialen Dienst und ehrenamtliche Helfer nach Eggerode auf, um dort einige gemeinsame Stunden mit Kreuzweg, Andacht und anschließendem Kaffetrinken zu verbringen. Das Wetter spielte mit und ermöglichte damit eine unvergessliche Fahrt, bei der auch viel über frühere Wallfahrten in andere Marien-Wallfahrtsorte (Lourdes, Fatima, Medjuogorje etc.) gesprochen wurde. Den Artikel der Borkener Zeitung kann man hier ansehen (Zum Vergrößern anklicken!)...

News weiterlesen »
05.08.2013

Bauarbeiten der Tagespflege und Betreuten Wohnen am Sinnesgarten gehen weiter...

(Foto der Borkener Zeitung vom 5.8.2013) Einer Fertigstellung Ende des Jahres 2013 steht laut Aussage der Architektin Fr. Cosfeld vom Planungsbüro Kein/Riesenbeck und Assoziierte aus Warendorf nichts mehr im Wege. Die Fenster sind eingebaut das Dach eingedeckt und das Gerüst soll zeitnah entfernt werden. Dann geht es mit den Technikgewerken zügig weiter und sobald der Putz fertig ist, kann mit den Estricharbeiten begonnen werden. Hier der Artikel der Borkener Zeitung vom 5.8.2013 (Zum Vergrößern auf den Artikel klicken!)...

News weiterlesen »
02.08.2013

Neues Blockheizkraftwerk spart Energie

(Foto der Borkener Zeitung vom 2.8.2013) Seit einigen Wochen hat das Haus St. Walburga einen weiteren, wichtigen Schritt im Bereich der Energie-Einsparung gemacht. In einem Pilotprojekt mit den Stadtwerken Borken wurde ein neues Blockheizkraftwerk, kurz BHKW im Keller unserer Senioreneinrichtung aufgestellt und in das bestehende Heizungssystem eingebaut. Ökologische und wirtschaftliche Gründe waren dafür ausschlaggebend. Das BHKW funktiorniert ganz einfach und ist dennoch sehr effektiv: Ein von Erdgas angetriebener Motor produziert Strom und als "Abfallprodukt" fällt Wärme an. Der Strom wird entweder direkt im Haus verbraucht oder ins öffentliche Netz eingespeist. Die entstehende Wärme kann sowohl für die Warmwasseraufbereitung, als auch für Heizung genutzt werden. Damit kann das Haus St. Walburga nun selbst Stroum produzieren. Hier kann der Zeitungartikel der Borkener Zeitung vom 2.8. angesehen werden (Zum Vergrößern bitte anklicken!)...

News weiterlesen »
15.07.2013

Ramsdorf feiert Schützenfest

Das amtierende Königspaar vom Schützenverein St. Walburgis Ramsdorf-Stadt Marie-Theres Schroer und Udo Schlüter besuchten am Sonntag-Morgen traditionell unsere Bewohner im Haus St. Walburga. Der Spielmannszug aus Ramsdorf spielte einige musikalische Stücke und machte den Senioren damit eine große Freude. ...

News weiterlesen »
12.07.2013

Bau der Tagespflege und Betreutem Wohnen schreitet weiter voran!

Die Verblenderarbeiten sind abgeschlossen, Fenster sind eingebaut und das Dach samt Dachpfannen ist drauf. "So kann es weitergehen", findet Pflegedienstleiter Jürgen Kaling. Laut Aussage der Architektin Frau Linnemannstöns vom Planungsbüro Riesenbeck/Klein und Assoziierte aus Warendorf gibt es zwar eine Bauverzögerung von ca. 3 Wochen, allerdings kann die Tagespflege, wie geplant, am 1.1.2014 starten. Auch die angemeldeten Mieter der 12 barrierefreien Wohnungen können sich auf den Einzug zum Beginn des neuen Jahres, ebenfalls am 1.1.2014, freuen. Interessierte für die Tagespflege können sich gerne beim Pflegedienstleiter Hr. Kaling (02863-953-121) oder beim Verwaltungsleiter Hr. Kronenfeld (02863-953-108) erkundigen und weitere Informationen einholen. Anmeldungen für die Tagespflege werden schon entgegengenommen....

News weiterlesen »
11.06.2013

Neuer Fototermin der Mitarbeiter vom Haus St. Walburga

Am 11. Juni gab es einen offizielle Fototermin der Mitarbeiter vom Haus St. Walburga mit den neuen Polo-Shirts. Dabei wurden sowohl Fotos aller Mitarbeiter, als auch Fotos der einzelnen Abteilungen (Wohnbereiche, Küche, Sozialer Dienst etc.) gemacht....

News weiterlesen »
03.06.2013

Qualitätsprüfung durch den
Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)

Am 06. Mai  2013  fand in unserer Einrichtung wieder die jährliche Qualitätsprüfung nach den §§ 112, 114 SGB XI in der stationären Altenpflege durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) statt: Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unseres Hauses arbeiten stets an einer kontiniuierlichen Verbesserung der Qualität. Wir sind offen für jegliche Vorschläge zur Verbesserung, nehmen Anregungen und Beschwerden in unserem Beschwerdemanagement auf, damit evtl. Probleme in der Zukunft gar nicht erst entstehen. Den veröffentlichten Transparenzbericht können Sie sich hier direkt ansehen! Sehen Sie sich gerne auch unser Ergebnis der BIVA-Prüfung (Lebensqualität im Altenheim) an....

News weiterlesen »
25.04.2013

Richtfest am Neubau der Tagespflege und Betreuten Wohnen

Bei wunderschönen und sonnigen Frühlingswetter fand am Mittwoch, den 24.04.2013 das traditionelle Richfest am Neubau der Tagespflege und des Betreuten Wohnens am Sinnesgarten statt. Der Termin war sehr spontan festgelegt worden, da die durchführende Zimmermannsfirma Terhalle aus Ottenstein ihre Arbeiten nicht nur sehr fachmännisch, sondern auch sehr schnell durchgeführt hat und damit früher als geplant fertig war. Der Baum für das Richtfest wurde am Morgen mit den Bewohnern feierlich geschmückt und anschließend ein sogenanntes "Nest" für die Zimmermannsleute am Baum befestigt. Mit Hilfe eines Krans wurde der geschmückte Baum an seinen Bestimmungsort (Giebel des Hauses zur Straße "Am Aagarten") gebracht und von den Mitarbeitern der Firma Terhalle dort befestigt. Hr. Kronenfeld und Hr. Kaling als Vetreter der Senioreneinrichtung haben dann am Dachstuhl gemeinsam symbolisch den letzten Nagel befestigt. Passend dazu hat der Lehrling den Richtfestspruch aufgesagt und  in den Pausen mußte der Bau traditionell mit mehreren Gläsern Schnaps begossen werden. PROST! Richtspruch Zum Giebel bin ich hochgestiegen, um hier zu reden mit Vergnügen. Den Bauherrn und die lieben Seinen und alle, die sich hier vereinen, die Baugenossen und die Gäste  begrüße ich zu diesem Feste. Dem Architekten, der zum Bau den Grundriss hat erdacht genau, dem Maurermeister, der sodann das Werk mit sicherer Hand begann sei heut ein volles Glas geweiht mit Glück und Heil zu aller Zeit. Nicht minder sollen die Gesellen, die mit den Äxten und den Kellen gezimmert und gemauert hier ein Segenswort erlauben mir. Prost! Gott schütze dieses neue Haus und alle, die da gehen ein und aus. Er schütze auch vor dieser Tür das Finanzamt und den Gerichtsvollzieher. Prost! Wenn nun das Glas in Scherben springt noch einmal unser Gruß erklingt hinaus mit Freude und Gebraus: Glück und Segen diesem Neuen Haus! Prost! ...

News weiterlesen »
22.04.2013

Rohbau vom neuen Betreuten Wohnen und der Tagespflege fertig gestellt

Die Bauarbeiten liegen trotz des langen Winters im Soll. Nun beginnen die Arbeiten an der Außenfassade (Klinker), sowie die Erstellung der Dachkonstruktion. Die Nachfrage nach den barrierefreien Wohnungen ist groß. Zum einen ist die Lage ideal (u.a. Anbindung an den vorhandenen Sinnesgarten), zum anderen bieten die Wohnungen mit einer Größe zwischen 54 und 57m² alles, was man zum Leben und Wohnen im Alter benötigt. Rollstuhlgerechtes Badezimmer, Fußbodenheizung, elektronisch betriebene Rolläden, separater Abstellraum mit Waschmaschinenanschluss etc. Alle Wohnungen verfügen außerdem über Terasse, Balkon oder Loggia. Jede Wohnung hat eine separate Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer und Flubereich. Auch für die Tagespflege gibt es regelmäßig Nachfragen und Reservierungen. Interessenten können sich bei Hr. Kaling unter der Telefonnummer 02863/953-121 melden. Die Tagespflegegäste werden nach der Fertigstellung über eine Terasse einen direkten Zugang in den Sinnesgarten haben. Den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung kann man sich hier ansehen (Zum Vergrößern anklicken)...

News weiterlesen »
22.04.2013

Prüfung der Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit (BIVA)

Am 19.04.2013 wurde unser Haus freiwillig zum vierten Mal nach 2010, 2011 und 2012 von einen unabhängigen Gutachter der BIVA (Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung)  auf seine Lebensqualität hin geprüft. "Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Beratend begleitet wird es von Vertretern der Trägerverbände, der Pflegekassen, der Heimaufsichten und verschiedener Verbraucherorganisationen. Die Begutachtung stützt sich auf ca. 120 Kriterien und stellt die "Autonomie" der Bewohnerinnen und Bewohner, ihre "Teilhabe" am Leben im Heim und außerhalb des Heimes sowie ihre "Menschenwürde" in den Mittelpunkt des Interesses." (Quelle des Textes: www.heimverzeichnis.de ) Das Ergebnis dieser erneuten Begutachtung ist eine Urkunde über die "Lebensqualität im Altenheim", mit der die Verbraucherfreundlichkeit von unserem Haus für ein weiteres Jahr (bis April 2014) bestätigt wurde. Hier ist die Weiterleitung zur Darstellung unseres Hauses im BIVA-Heimverzeichnis:  ...

News weiterlesen »
01.04.2013

Vier neue Auszubildende starten in die 3-jährige Altenpflegeausbildung

Das Haus St. Walburga unterstützt als anerkannter Ausbildungsträger junge Menschen bei der Berufswahl. So konnten nun 4 Auszubildende vom Haus St. Walburga am 1.4.2013 ihre 3- jährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/In beginnen.  Am Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit in Ahaus- Wessum sind im Kurs A59 Kevin Lesch und Louisa Maas dabei, in Rhede starten die Auszubildenden Pascal Weise und Julia Rieken im Kurs R45. Wir wünschen allen vier Schülern und Schülerinnen einen guten Start in die Altenpflegeausbildung. (Das Foto zeigt den Kurs A 59 in Ahaus-Wessum)...

News weiterlesen »
18.03.2013

Fortschritte beim Bau der Tagespflege und vom Betreuten Wohnen

Obwohl es in den letzten Wochen teilweise noch sehr winterlich war und damit die Bauarbeiten eingeschränkt waren, sind die Fortschritte beim Bau der Tagespflege und des Betreuten Wohnen gut erkennbar. Die Decke über dem Erdgeschoss ist nun fertig und die Arbeiten im Obergeschoss haben begonnen. Hier einige Fotos zu den vergangenen Wochen: 18.01.2013 01.02.2013 04.03.2013 18.03.2013...

News weiterlesen »
18.03.2013

Drehorgelspieler Reinhard Kipp sorgt für musikalische Unterhaltung

Am Dienstag, den 12.03.2013 war der bekannte Drehorgelspieler Reinhard Kipp aus Raesfeld im Haus St. Walburga zu Gast. Er spielte altbekannte Frühlingslieder auf seinem "Leierkasten" und alle Bewohner sangen und schunkelten mit.  Das gemeinsam Singen machte allen Senioren viel Freude, die Texte der Frühlingslieder konnten fast alle noch auswendig mitsingen. Ein abwechslungreicher Nachmittag, der leider viel zu schnell verging. Hier kann man den Artikel der Borkener Zeitung vom 16.3. ansehen. Bitte zum Vergrößern auf den Artikel klicken....

News weiterlesen »
18.01.2013

"Palliativ Care"-Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen

Unsere Mirabeiterin Klara Knüwer hat die Weiterbildung "Palliativ Care - menschenwürdig leben, pflegen und Abschied nehmen" erfolgreich abgeschlossen und bekam am 18.1.2013 im Rahmen eines Abschlusskolloquiums im Gottfried Könzgen Haus in Haltern das Zertifikat überreicht. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Die berufsbegleitende Weiterbildung war vom 06.02.2012 bis zum 18.01.2013 in 4 Unterrichtsabschnitte aufgeteilt. Die Weiterbildung orientiert sich am Basiscurriculum Palliative Care von M.Kern, M.Müller und K.Aurnhammer, das vom Gesundheitsministerium des Landes NRW empfohlen wird. Ziel der Weiterbildung ist die Förderung pflegerischer Handlungsabläufe, die auf die Erhaltung, Verbesserung oder Wiederherstellung der Lebensqualität für schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen gerichtet sind. Die Weiterbildung orientiert sich am Basiscurriculum Palliative Care von M.Kern, M.Müller und K.Aurnhammer, das vom Gesundheitsministerium des Landes NRW empfohlen wird. Ziel der Weiterbildung ist die Förderung pflegerischer Handlungsabläufe, die auf die Erhaltung, Verbesserung oder Wiederherstellung der Lebensqualität für schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen gerichtet sind. Die Weiterbildung umfasst 172 Stunden, die sich in verschiedene thematisch differenzierte Kurseinheiten gliedern: Medizinisch-pflegerische Aspekte wie Schmerztherapie, Symptomkontrolle, typische Krankheitsbilder, spezielle Möglichkeiten der Grund- und Behandlungspflege Psychosoziale Aspekte wie Wahrnehmung und Kommunikation, psychische Prozesse Sterbender und Trauernder, Sterbebegleitung und Trauerbegleitung, konstruktiver Umgang mit Grenzen und Belastungen (Stressmanagement) Spirituelle u. kulturelle Aspekte wie Lebensbilanz, Lebensidentität, Sinnfragen angesichts von Krankheit, Leid und Tod, Religion und Seelsorge bei Schwerkranken und Sterbenden, die Bedeutung von Ritualen Ethische u. rechtliche Aspekte wie Grundlagen der Ethik, Autonomie am Lebensende, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung Organisatorische Aspekte wie das multidisziplinäre Team, Qualitätssicherung, Vernetzung mit anderen Diensten und Organisationen, Case Management, Zusammenarbeit mit Pfarrgemeinden und anderen Religionsgemeinschaften ...

News weiterlesen »
24.12.2012

Heilig Abend 2012

Eine besinnliche Weihnachtsfeier erlebten Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Gäste vom Haus St. Walburga am 24.12.2012. Ab 15.30 Uhr gab es ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern, Gedichten und Geschichten rund um das Weihnachtsfest. Höhepunkte waren der Auftritt des Bläserkreises Velen und des Männerchores Concordia aus Ramsdorf....

News weiterlesen »
05.12.2012

Gedenktafel für Frau Westmark Gurtz angebracht!

Durch die großzügige Spende der verstorbenen Bewohnerin Frau Westmark Gurtz für einen Umbau am Haus St. Walburga konnten im Jahr 2011/2012 mehrere Dinge verwirklicht werden. So wurden auf beiden Wohnbereichen zwei neue Wohngruppenküchen eingerichtet, ein neuer Begegnungsraum und ein Balkon am Wohnbereich 2 angebaut. Daher wurden nun im Eingangsbereich der Senioreneinrichtung zwei neue Gedenktafeln angebracht. Die eine Tafel zeigt die historische Veränderung der Hauses vom damaligen Krankenhaus 1895 bis hin zur modernen Pflegeeinrichtung im Jahr 1998. Die andere Gedenktafel zeigt ein Portrait von Frau Westmark-Gurtz und beschreibt die Umbaumaßnahmen am Haus St. Walburga, die durch die Spende von 250.000 € erst ermöglicht wurden. ...

News weiterlesen »
03.12.2012

Defibrillator kann Leben retten!

Im Haus St. Walburga gibt es nun gut sichtbar und erreichbar direkt im Eingangsbereich einen Defibrillator. Dieser kann und soll im Ernstfall sowohl für Bewohner und Gäste des Hauses St. Walburga benutzt werden, steht aber auch jederzeit für alle Ramsdorfer Bürger und Bürgerinnen zur Verfügung. "Man hofft natürlich immer, dass man so ein Gerät nie gebrauchen muss", sagte Hr. Himmighofen als Schulungsreferent am 3.12.2012, als die Einweisung in die Bedienung des Gerätes erfolgte. Zu dieser Einweisung waren Mitarbeiter, Betreuer, Angehörige und auch interessierte Bürger aus Ramsdorf durch einen Artikel in der Borkener Zeitung eingeladen worden. Insgesamt nahmen 25 Personen an der Schulung teil. Der umgangssprachlich genannte "Defi" ist kinderleicht zu bedienen. Er erklärt dem Benutzer sowohl grafisch als auch akustisch genau, was man als Nächstes tun soll. Dabei wird man auch direkt darauf hingewiesen, den Notarztwagen zu rufen. So kann in einem Ernstfall nichts vergessen werden. "Eine sehr sinnvolle Anschaffung" für das Haus St. Walburga und für Ramsdorf, so war die einhellige Meinung nach der Schulung....

News weiterlesen »
02.12.2012

Zwei neue Auszubildende im Kurs B1 in Borken gestartet

Am 1.12.2012 ist ein neuer Altenpflegekursus in Borken gestartet. Die Räumlichkeiten an der Heidener Straße gehören mit zum "Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit" in Rhede. Vom Haus St. Walburga sind zwei Auszubildende  mit dabei: Lisa Erbach und Angelina Töllner. Wir wünschen Beiden einen guten Start in die 3 jährige Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin....

News weiterlesen »
05.10.2012

Mariengrotte eingeweiht

Von April bis Oktober 2012 entstand im Sinnesgarten eine neue Mariengrotte im Garten der Senioreneinrichtung. Jochen Scholz hat diese in unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz geplant und errichtet. Am 4. Oktober wurde die Grotte im Rahmen einer feierlichen Andacht mit Rosenkranzgebet durch Pastor Michael Eiden eingeweiht. Rückblick: Im Mai 2011 machte sich Jürgen Schlüter mit einer Pilgergruppe nach Lourdes auf und besorgte auf Wunsch der Senioren, der Heimfürsprecherin Ingrid Räwer und der Leitung des Haus St. Walburga Thomas Kronenfeld und Jürgen Kaling zwei Statuen der Mutter Gottes und der heiligen Bernadette Soubirou. Möglich wurde der Kauf der Statuen durch vielfältig eingegangene Spenden. In Lourdes wurden sie vom Weihbischof Theising in einem gemeinsamen Gottesdienst eingesegnet. Die neue Lourdes-Grotte soll nun als Rückzugsort und Gebetsstätte für die Bewohner der Senioreneinrichtung, aber auch für die gesamte Pfarrgemeinde, dienen. Nostalgische Ruhebänke laden vor der neugestalten Mariengrotte zum Gebet und "Kraft schöpfen" ein. Es ist geplant, dass dort in den Marienmonaten Mai und Oktober Rosenkranzandachten stattfinden sollen. Wir bedanken uns bei allen Helfern und Spendern, die uns bei dem Bau der Mariengrotte unterstützt haben. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ Hier kann man den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 6.10.2012 ansehen. Zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken. ...

News weiterlesen »
22.09.2012

Neue Tagespflege und Betreutes Wohnen

Die Planungen für die neue Tagespflege am Sinnesgarten mit 12 Plätzen für Tagespflegegäste und die angrenzenden 12 barrierefreie Wohnungen für Senioren sind abgeschlossen. Die Baungenehmigung liegt mittlerweile vor, so dass mit den Bauarbeiten Mitte November 2012 gestartet werden kann. Nach einer Bauzeit von 13 Monaten soll das gesamte Gebäude Ende des Jahres 2013 bezugsfertig sein. Die Tagespflege befindet im Erdgeschoss und bietet einen barrierefreien Zugang von der Straße "Am Aagarten". Große Fensterfronten ermöglichen vom Therapie- und Gruppenraum den Blick in den Sinnesgarten. Über eine angrenzende Terrasse kann auch der direkte Weg in den geschützten Gartenbereich angeboten werden. Selbst Demenzerkankte Tagespflegegäste mit einer sogenannten "Hinlauftendenz" können sich selbständig bewegen. Ein Ruheraum, ein rollstuhlgerechtes Badezimmer und zusätzliches WC sowie ein Dienstplanzimmer und mehrere Nebenräume komplettieren die Räumlichkeiten der Tagespflege. Im Eingangsbereich wird es neben einer geräumigen Garderobe für jeden Tagespflegegast ein eigenes Schrankfach für persönliche Gegenstände geben. Zum Vergrößern der Grafik anklicken! Im weiteren Gebäudeteil entstehen im Erdgeschoss 4 Wohnungen und im Obergeschoss 8 Wohnungen, so dass insgesamt 12 barrierefreie Seniorenwohnungen zwischen 54 und 57m² zur Verfügung stehen werden. Die Wohnungen im Obergeschoss sind über einen Aufzug oder Treppenhaus zu erreichen. Alle Wohnungen verfügen über einen separaten Flur, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Badezimmer, Abstellraum sowie - je nach Lage - Terrasse, Balkon oder Loggia. Weiterhin sind die Wohnungen nach Fertigstellung mit einer Notrufanlage ausgestattet, die eine direkte Verbindung, rund um die Uhr,  zum Haus St. Walburga gewährleistet. Zum Vergrößern der Grafik anklicken! Interessenten, sowohl für die Tagespflege als auch für das Betreute Wohnen, können sich bei Herrn Thomas Kronenfeld (Tel.: 02863/953108) oder bei Herrn Jürgen Kaling (Tel.: 02863/953121) melden. Der Artikel der Borkener Zeitung vom 22.09.2012 kann hier angesehen werden. Zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken....

News weiterlesen »
21.09.2012

Luftballonaktion zum Weltalzheimertag

Um auf den Weltalzheimertag aufmerksam zu machen, trafen sich insgesamt 48 Kinder aus den beiden Kindergärten (Familienzentrum und DRK-Spielscheune) und Senioren im Sinnesgarten vom Haus St. Walburga. Organisiert wurde die Aktion vom DRK Mehrgenerationenhaus in Borken. Alle Kinder und Senioren konnten eine Postkarte beschriften, die an einem mit Gas befüllten Luftballon, anschließend in den Himmel geflogen ist. Jetzt hoffen alle, dass die Luftballons nicht nur möglichst weit fliegen sondern auch, dass die Postkarten vom Finder zurückgeschickt werden. Die Kinder oder Senioren, deren Postkarten mit die größte Entfernung zurückgelet haben, gewinnen einen Preis.  Zu sehen ist auch ein Beitrag bei Borio-TV (Lokalteil Velen)....

News weiterlesen »
05.09.2012

Sommerfest am 1. September 2012

Bei wunderschönem Spätsommerwetter feierten Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Gäste am Samstag, den 1. September ein Fest im Sinnesgarten vom Haus St. Walburga. Der soziale Dienst unter der Leitung von Monika Schneider hatte dieses Sommerfest vorbereitet. Musikalisch  begleitet wurde das Fest vom Shanty-Chor aus Gemen, von der Alten Garde des Spielmannszugs Ramsdorf und von der Jugendgruppes des Fanfarencorps Raesfeld. Der Shanty-Chor sorgte mit seinen Liedern für eine schöne Seemannsstimmung und viele schunkelten kräftig mit. Alle Gäste konnten sich zuerst am reichhaltigen Kuchenbuffet und am Waffelstand bedienen, bevor es zu einem späteren Zeitpunkt die allseits beliebten westfälischen Reibeplätzchen mit Schwarzbrot oder Apfelmus gab, sowie leckere Grillwürstchen. Bei angenehmen Temperaturen um 24°C schmeckten natürlich auch die kühlen Getränke, wie z.B. das Bier vom Fass besonders gut. Wir möchten uns bei Allen bedanken, die an der Vorbereitung und Durchführung des Sommerfestes mitgewirkt haben. Hier kann der Artikel der Borkener Zeitung vom 3.9.2012 angesehen werden. ...

News weiterlesen »
22.08.2012

Auf in’t Bollerbüsken

Wie jedes Jahr im August trafen sich insgesamt 60 Bewohner, Ehrenamtliche und Angehörige des Hauses St. Walburga zum gemütlichen Beisammensein im Ramsdorfer Bollerbüsken. Bei selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Getränken war die Stimmung sehr gut. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite.  Seit 7 Jahren wird diese Tradition von allen Beteiligten sehr geschätzt. Mit gemeinsamen Liedern klang der schöne Nachmittag aus. Zum Vergrößern des Gruppenbildes bitte auf das Foto klicken. Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 29.08. angesehen werden. Zum Vergrößern auf den Artikel klicken. ...

News weiterlesen »
23.07.2012

Fortschritte bei der Marien-Grotte

Bald ist die neue Marien-Grotte im Garten fertig. Dafür war im Vorfeld viel Vorbereitungszeit notwendig. Aber der Reihe nach: Nach dem Beginn des Anbaus im November 2010 wurde der Versuch gestartet, die alte Marien-Grotte mit dem Kran zu versetzen, da an dieser Stelle der Neubau von 2 Kurzzeitpflegezimmern und dem Begegnungsraum entstehen sollte. Dabei zerbrach die Marien-Grotte, die dort ca. 25 Jahre gestanden hatte, in mehrere Teile. Ein erneutes Aufstellen nach den Umbaumaßnahmen war damit leider nicht mehr möglich. Im Mai 2011 begab sich der Jürgen Schlüter (Mitglied im Pfarrgemeinde-rat) auf eine Wallfahrt nach Lourdes und erwarb eine neue Marienstatue, eine Statue der hl. Bernhardette, zwei Schafe und 2 große Kerzen. Alle Gegenstände wurden in Lourdes vom Weihbischof Theising (vorher Probst in St. Remigius Borken) gesegnet. Dann dauerte es wieder ein Jahr, bis die Arbeiten an der neuen Marien-Grotte beginnen konnten. Jochen Scholz aus Ramsdorf hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, eine neue Grotte in der Nähe des alten Standortes im Garten der Senioreneinrichtung zu errichten. In liebevoller Handarbeit entsteht seitdem ein wahres Schmuckstück, das in Zukunft vielen Bewohnern, Besuchern und Gästen als Gebets- und Besinnungsort zur Verfügung stehen wird. Eine Einweihungsfeier wird im September/Oktober stattfinden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 21. Juli angesehen werden. (Zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken!)...

News weiterlesen »
20.06.2012

Qualitätsprüfung durch den
Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)

Am 07. Mai  2012  fand in unserer Einrichtung wieder die jährliche Qualitätsprüfung nach den §§ 112, 114 SGB XI in der stationären Altenpflege durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) statt: Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unseres Hauses arbeiten stets an einer kontiniuierlichen Verbesserung der Qualität. Wir sind offen für jegliche Vorschläge zur Verbesserung, nehmen Anregungen und Beschwerden in unserem Beschwerdemanagement auf, damit evtl. Probleme in der Zukunft gar nicht erst entstehen. Den veröffentlichten Transparenzbericht können Sie sich hier direkt ansehen! Sehen Sie sich gerne auch unser Ergebnis der BIVA-Prüfung (Lebensqualität im Altenheim) an....

News weiterlesen »
31.05.2012

Firmlinge engagieren sich ehrenamtlich im Haus St. Walburga

Eine Gruppe von 10 Jugendlichen engagiert sich im Rahmen der Firmvorbereitung ehrenamtlich in unserer Senioreneinrichtung. Dabei konnte sich die angehenden Firmlige ihr Tätigkeitsfeld aus einer Reihe von Projekten (u.a. Borkener Tafel, Internetauftritt etc.) selbständig aussuchen. Die Jugendlichen sind, aufgeteilt in 4 Kleingruppen, 1x in der Woche im Haus St. Walburga. Unter der Anleitung einer Mitarbeiterin vom sozialen Dienst werden Betreuungstätigkeiten, wie gemeinsame Gesellschaftsspiele, Ausffküge mit dem Rollstuhl in die nähere Umgebung, Einkäufe tätigen, Kegeln oder Backgruppen durchgeführt. Das Schöne daran ist, dass es sowohl den Senioren als auch den angehenden Firmlingen viel Freude bereitet. "Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Dinge mit den Senioren unternommen werden", sagte einer der Jugendlichen. "Es war die richtige Entscheidung, dieses Projekt mit dem Haus St. Walburga auszuwählen. Ich habe eine ganze Menge dazu gelernt, vor allem über die Demenzerkrankung", so eine weibliche Teilnehmerin bei einem der Besuche in der Senioreneinrichtung. Wir sagen allen Jugendlichen ein großes Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement im Haus St. Walburga. Hier kann der Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 31.05.2012 angesehen werden. (Zum Vergrößern bitte anklicken!)...

News weiterlesen »
24.04.2012

Pflegebotschaftertag im Haus St. Walburga

Am Dienstag, den 24.4. 2012 fand im Haus St. Walburga der erste "Pflegebotschaftertag" statt. Katharina Albers & Yvonne Rutsch, zwei Auszubildende unserer Einrichtung, die sich gerade im 2. Ausbildungsjahr befinden, wurden im Rahmen eines Projektes der Europäischen Seniorenakademie, des Netzwerk Westmünsterlandes und der Fachseminare für Altenpflege in Rhede und Ahaus-Wessum zu sogenannten "Pflegebotschaftern" weitergebildet. Dadurch soll jungen Menschen der Altenpflegeberuf authentisch und jugendgerecht vorgestellt werden. Zum Pflegebotschaftertag wurden interessierte Schüler/Innen der 9. Klasse von der Paulusschule Ramsdorf und der Realschule Velen eingeladen. 24 Mädchen und Jungen folgten der Einladung und hatten somit die Möglichkeit, Fragen zur Ausbildung zu stellen und praktische Dinge, wie Blutdruck messen oder Mobilisation mit einer Aufstehhilfe selbst unter Anleitung der beiden Auszubildenden durchzuführen. Außerdem wurde in einem Rundgang die Einrichtung vorgestellt, die Betreuungs- tätigkeiten beschrieben und ein persönlicher Kontakt zu den Senioren hergestellt. Weitere Informationen zum Altenpflegeberuf gab es durch einen kurzen Film. Unterstützt wurden die beiden Pflegebotschafter durch den Pflegedienstleiter Jürgen Kaling, den Leiter des Altenpflegefachseminars in Rhede Reinhard Sicking und Klemens Telaar von der Europäischen Senioren- akademie, die auch für Fragen rund um das Thema "Altenpflege" zur Verfügung standen. Die positiven Rückmeldungen der Schüler und Schülerinnen am Ende der Veranstaltung zeigten, dass der Pflegebotschaftertag ein voller Erfolg war. Hier ist der Artikel der Borkener Zeitung vom 26.4.2012: (Zum Vergrößern auf den Artikel klicken) BORIO-TV war auch vor Ort. Der Film kann unter folgendem Link angesehen werden: http://www.borio.tv/?channel=5...

News weiterlesen »
24.03.2012

Prüfung der Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit (BIVA)

Am 24.03.2012 wurde unser Haus freiwillig zum dritten Mal nach 2010 und 2011 von einen unabhängigen Gutachter der BIVA (Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung)  auf seine Lebensqualität hin geprüft. "Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Beratend begleitet wird es von Vertretern der Trägerverbände, der Pflegekassen, der Heimaufsichten und verschiedener Verbraucherorganisationen. Die Begutachtung stützt sich auf ca. 120 Kriterien und stellt die "Autonomie" der Bewohnerinnen und Bewohner, ihre "Teilhabe" am Leben im Heim und außerhalb des Heimes sowie ihre "Menschenwürde" in den Mittelpunkt des Interesses." (Quelle des Textes: www.heimverzeichnis.de ) Das Ergebnis dieser erneuten Begutachtung ist eine Urkunde über die "Lebensqualität im Altenheim", mit der die Verbraucherfreundlichkeit von unserem Haus für ein weiteres Jahr (bis März 2013) bestätigt wurde. Hier ist die Weiterleitung zur Darstellung unseres Hauses im BIVA-Heimverzeichnis:  ...

News weiterlesen »
28.01.2012

Rollfietsprojekt mit dem 3. Platz ausgezeichnet

„Rollfietsenprojekt“ belegt hervorragenden 3. Platz im NRW-Internet-Wettbewerb „Engagement des Jahres“ Landrat Dr. Kai Zwicker, Barbara Büscher, Vorsitzende des Kreissozialausschusses, und Velens Bürgermeister Dr. Christian Schulze Pellengahr gratulierten in Ramsdorf den Projektinitiatoren. Kreis Borken/Velen-Ramsdorf. „Das ehrenamtlich organisierte Rollfietsenprojekt ist eine ganz tolle Sache für alle Beteiligten: für die Menschen, die sonst in ihrer Mobilität sehr eingeschränkt wären, und auch für die, die bei den Rollfietsen in die Pedalen treten“, hob Landrat Dr. Kai Zwicker gleich zu Beginn eines ganz besonderen Termins im Seniorenwohn- und Pflegezentrum Haus St. Walburga in Ramsdorf hervor. Gemeinsam mit der Vorsitzenden des Kreissozialausschusses, Barbara Büscher aus Stadtlohn, und Velens Bürgermeister Dr. Christian Schulze Pellengahr gratulierte er dort im Beisein von Pastor Michael Eiden den Projektverantwortlichen um Egon Böckers und Thomas Kronenfeld zum hervorragenden 3. Platz im Wettbewerb „Engagement des Jahres“ des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. Im Internet gab es dazu unter www.engagiert-in-nrw.de eine Abstimmung oder neudeutsch ein E-Mail-Voting. Hier kann der Zeitungsartikel der BZ vom 28.01.2012 angesehen werden. Zum Vergrößern bitte doppelt klicken...

News weiterlesen »
25.01.2012

Haus auf dem Nachbargrundstück ist abgerissen

Nachdem das Grundstück in Angrenzung an den Sinnesgarten (Am Aagarten 16) im Jahr 2011 erworben worden war, wurde nun von Dezember 2011-Januar 2012 das alte Haus abgerissen. Geplant ist auf diesem Grundstück ein Neubau mit einer Tagespflege (12 Plätze) und 12 barrierefreie Wohnungen für Senioren. Die direkte Anbindung an den vorhandenen Sinnesgarten ist sowohl für die Tagespflege als auch für das Betreute Wohnen ideal. ...

News weiterlesen »
15.10.2011

Berufsorientierungstag an der Realschule in Velen

Das Haus St. Walburga beteiligte sich als Träger für die 3-jährige Altenpflege-Ausbildung  am 5. Berufsorientierungstag in der Realschule Velen. Am Samstag, den 15.10.2011 nahmen insgesamt 38 Unternehmen, Schulen, oder Institutionen an dem Berufsorientierungstag teil. Die Schüler und Schülerinnen der Realschule hatten somit ausgiebig Gelegenheit, sich über die verschiedenen Berufe zu informieren. An unserem Stand hatten die Schüler die Möglichkeit, Blutdruck oder Blutzucker zu messen und konnten sich an zwei Stellwänden von der Vielfältigkeit des Altenpflegeberufs überzeugen. Mit dabei waren die beiden Auszubildenden Katharina Albers und Yvonne Rutsch, die alle Fragen der Schüler zur Ausbildung beantworteten. Unterstützt wurden sie vom Pflegedienstleiter Jürgen Kaling und Reinhard Sicking vom Fachseminar für Altenpflege in Rhede. Der Informationsstand des Fachseminars war direkt daneben aufgebaut. ...

News weiterlesen »
06.09.2011

Sommerfest und "Tag der offenen Tür"

Am Samstag, den 3. September fand bei strahlendem Sonnenschein im Sinnesgarten das diesjährige Sommerfest für unsere Senioren statt. In diesem Jahr war gleichzeitig auch "Tag der offenen Tür" nach dem Um- und Anbau 2010/2011, so dass sich Interessierte die neuen Räumlichkeiten bei einer Führung ansehen konnten. Der Um- und Anbau wurde möglich durch eine zweckgebundene Spende der 2009 verstorbenen Bewohnerin Frau Maria Westmark, die dem Haus 250.000 € für die Umgestaltung zur Verfügung stellte. Es entstanden: - 4 neue, rollstuhlgerechte Einzelzimmer - 2 barrierefreie Wohnbereichsküchen    - ein Balkon mit Überdachung, Schiebetür    und Markise - ein Multifunktionsraum Hier können sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 03.09.2011 ansehen. Beim Sommerfest war für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt. Es gab Kaffee, Kuchen und Waffeln, sowie die allseits beliebten westfälischen Reibeplätzchen mit Schwarzbrot und Apfelmus und als Alternative dazu Grillwurst mit Brötchen.  Für die  musikalischen Unterhaltung während des Festes sorgten der Singekreis, die Kindertanzgruppe des Heimatvereins und Hubert Schlattmann mit Akkordeon. Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen Helfern, die der Vorbereitung und Durchführung des Sommerfestes behilflich waren. Hier können Sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 06.09.2011 ansehen....

News weiterlesen »
01.09.2011

Kegeln mit den Kindergartenkindern

1x in der Woche kommen die Kindergartenkinder vom benachbarten Familienzentrum zu einer gemeinsamen Gruppenaktivität mit den Senioren zusammen. Heute war Kegeln angesagt und es machte, wie auf dem oberen Bild zu sehen, allen Beteiligten viel Spaß. An dieser mobilen Kegelbahn können auch die Rollstuhlfahrer bequem "in die Vollen" werfen. Hier können sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 01.09.2011 ansehen....

News weiterlesen »
16.08.2011

Ausflug zum Bollerbüsken

"In't Bollerbüsken", so sagt man es in Ramsdorf auf Plattdeutsch, wenn es zur Vogelstange im Stadtwald geht. Für unsere Bewohner hat das auch schon jahrelange Tradition, allerdings nicht direkt an Schützenfest, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, wenn es an der Vogelstange ruhig ist und kein Trubel herrscht.  Insgesamt 56 Personen, davon 30 Bewohner und 26 ehrenamtliche Helfer/Innen machten sich am 16. August einen schönen Nachmittag im Bollerbüsken. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken sorgte Hubert Schlattmann mit seinem Akkordeon für beste Stimmung. Dazu konnten alle Teilnehmer, ausgestattet mit dicken Liederbüchern, alte Volkslieder mitsingen.  Ein großes Danke schön an alle ehrenamtlichen Begleiter, die durch ihre Mithilfe diesen schönen Nachmittag an der Ramsdorfer Vogelstange erst möglich gemacht haben...

News weiterlesen »
30.07.2011

Öffentliche Toilette im Haus St. Walburga

In der Gemeinde Velen-Ramsdorf gibt es ab sofort verschiedene "öffentliche Toiletten". Eine barrierefreie Toilette wird nun auch vom Haus St. Walburga zur Verfügung gestellt. Das entsprechende Hinweisschild wurde  an der Außenwand vom Haus St. Walburga in Richtung der Weseker Strasse angebracht, so dass es gut sichtbar ist. Hier können Sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 30.07.2011 ansehen ...

News weiterlesen »
15.07.2011

Neue Räumlichkeiten nach Umbau eingeweiht!

Am Donnerstag, den 14. Juli 2011 wurden die neuen Räumlichkeiten in einer Feierstunde durch Pastor Eiden eingeweiht. Es wurden von November 2010-Juli 2011 insgesamt vier neue, rollstuhlgerechte Bewohnerzimmer angebaut und 2 barrierefreie Wohnbereichsküchen eingerichtet. Außerdem wurde ein großer Multifunktionsraum angebaut, der für verschiedene Veranstaltungen (z.B.: Gymnastik, Sitztanz, Gruppenaktivitäten) genutzt werden kann. In diesem Raum fand auch die Einsegnung statt. Anfang August wird dann noch ein überdachter Balkon an den oberen Wohnbereich angebaut, so dass die Bewohner von Wohnbereich II,  unabhängig von der Witterung, die frische Luft genießen können. Alfons Thesing war als Nachlassverwalter der verstorbenen Bewohnerin Frau Maria Westmark-Gurtz mit dabei. Frau Westmark machte mit ihrer großzügigen Spende von 220.000,00 € den Um- und Anbau erst möglich. Der Anbau des Balkons an den Wohnbereich II war ein großer Wunsch von ihr gewesen. Am Samstag, den 3.9.2011 gibt es ein Sommerfest für die Bewohner im Sinnesgarten mit einem "Tag der offenen Tür". Dann sind alle interessierten Bürger und Bürgerinnen aus Ramsdorf und Umgebung eingeladen, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen....

News weiterlesen »
27.06.2011

Bewohnerurlaub in Tecklenburg

Vom 20. - 24. Juni 2011 waren insgesamt 10 Bewohner und Bewohnerinnen mit 5 Begleitpersonen im Tecklenburger Land in Urlaub. Die Urlaubsmaßnahme ist seit fünf Jahren fester Bestandteil im Jahresplan des Sozialen Dienstes. Die Unterkunft war ein typisches Fachwerkhaus, das allerdings barrierefrei ausgestattet war. So gab es dort neben einem Aufzug auch Pflegebetten und rollstuhlgerechte Badezimmer. Während des einwöchigen Urlaubs wurden Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht, so z.B. zum Industriekulturmuseum oder nach Tecklenburg (siehe Zeitungsartikel). Auch eine Planwagenfahrt durch die wunderschöne Landschaft wurde unternommen. Es wurde gemeinsam gekocht, gesungen und gelacht. Ein Akkordeonspieler aus dem Umkreis war zu Gast und sorgte abends für unterhaltsame Stunden. Alle Teilnehmer waren sich nachher einig, dass im nächsten Jahr wieder ein Urlaub für die Bewohner vom Haus St. Walburga stattfinden soll. Hier können sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 24.08.2011 ansehen. ...

News weiterlesen »
27.06.2011

Männerchor Concordia singt Volkslieder

Am 21.06.2011 war der Männerchor "Concordia" im Haus St. Walburga zu Gast. In der Cafeteria sangen sie mit den Bewohnern altbekannte Volkslieder, wie "Der Mai ist gekommen", "Im Frühtau zu Berge" oder "Alle Vögel sind schon da". Die hauseigenen Liederbücher durften dabei natürlich nicht fehlen, obschon eigentlich alle die Texte auswendig kannten. Es wurde gesungen, geschunkelt und gelacht und die Zeit verging wie im Flug. Ein wunderschöner Nachmittag, der bei den Senioren Erinnerungen an frühere Zeiten weckte. Hier können Sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 27.06.2011 ansehen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sängern des Männerchores....

News weiterlesen »
21.06.2011

Stiftung "Aktive Bürger" spendet 500€ für das Rollfietsprojekt

Die Stiftung "Aktive Bürger Borken, Stadtlohn und Umgebung" hat ihre jährliche Stiftungsversammlung am 20.06.2011 in den Räumlichkeiten vom Haus St. Walburga abehalten und gleichzeitig die großzügige Spende von 500,-- € für das von Ehrenamtlichen ins Leben gerufene Rollfietsprojekt überreicht. Alle Mitarbeiter und Bewohner vom Haus St. Walburga, sowie alle ehrenamtlichen Rollfietsfahrer bedanken sich ganz herzlich für die Spende. Mit Hilfe dieser Spende soll in absehbarer Zeit eine weitere Rollfiets angeschafft werden. Das sogenannte Velo-Plus ermöglicht es, die in ihrer Mobilität eingeschränkte Person, direkt mit dem eigenen Rollstuhl durch die Natur zu fahren. Im Rahmen der Stiftungsversammlung hielt der Pflegedienstleiter der Senioreneinrichtung Jürgen Kaling einen Vortrag über das Thema "Demenz und Pflege - Übergang von der Häuslichkeit in die Pflege". Hier können Sie den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 22.06.2010 ansehen. Für weitere Informationen zur Stiftung "Akive Bürger Borken, Stadtlohn und Umgebung"  bitte auf der Internetseite www.stiftung-aktivebuerger.de nachsehen....

News weiterlesen »
19.06.2011

Fahrt nach Kevelaer

Am Samstag, den 18.6.2011 machten die Bewohner vom Haus St. Walburga, zusammen mit dem CBF Velen-Ramsdorf, eine Fahrt zum Marien-Wallfahrtsort Kevelaer.  Dort wurde zu Beginn die "Gläserne Hostienbäckerei" im Herzen von Kevelaer besichtigt. In der Hostienbäckerei wurde nicht nur gezeigt, wie Hostien hergestellt werden, sondern auch wichtiges Hintergrundwissen zur Lithurgie vermittelt. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es weiter zur Gnadenkapelle, zur Basilika und zur Kerzenkapelle, wo gemeinsam ein Gebet gesprochen und Marienlieder gesungen wurden. Jeder hatte im Anschluss daran auch noch die Gelegenheit, für die eigenen Anliegen eine Kerze anzuzünden. Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, die uns auf der Fahrt begleitet haben....

News weiterlesen »
27.05.2011

Marmelade kochen in der neuen Wohnküche

Die beiden neuen barrierefreien Wohnküchen sind fertig. Dadurch sind nun zwei zusätzliche Aufenthaltsräume für dementiell erkrankte Bewohner mit einer vertrauten und wohnlichen Atmosphäre entstanden. Bei der täglichen Zubereitung von Frühstück und Abendessen können die Bewohner teilhaben oder wie auf den Bildern zu sehen, selbst bei der Herstellung von Erdbeermarmelade entsprechend ihren Ressourcen helfen. Aufgrund dieser biographisch orientierten Beschäftigung wird das Langzeitgedächtnis aktiviert und das Selbstwertgefühl gesteigert.  ...

News weiterlesen »
16.05.2011

Demenzgerechte Türbemalung der Wohnbereichstüren

Die Ausgangstüren der beiden Wohnbereiche im Haus St. Walburga wurden nun im Rahmen der Milieutherapie demenzgerecht bemalt. Das Künstler-Ehepaar Walburga und Michael Hellwig aus Berlin war 3 Wochen im Haus und haben die Türen nach den inidividuellen Wünschen der Bewohner und Mitarbeiter gestaltet. Für die demenzerkrankten Bewohner ist es besonders wichtig, eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen, in der sich der alte Mensch geborgen fühlt. Nach der Bemalung werden die Türen von den demenzerkrankten Bewohnern nicht mehr als Ausgangstüren wahrgenommen, sondern als Regal in einem Wohnzimmer. So gibt es z.B.: eine alte Nähmaschine, Blumen, Bücher, Hüte, ein Vogelkäfig, ein Telefon, eine Katze etc. Anhand der Bilder kann man die Veränderung von der früheren Glastür zu den bemalten Regalen erkennen. Hier gelangen Sie zu der Darstellung der Türen auf der Internetseite des Ehepaars Hellwig: http://www.atelier-hellwig.de/2-8-1.htm Hier können Sie sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 14.5.2011 ansehen....

News weiterlesen »
12.04.2011

Ingrid Räwer wird mit dem Ehrenamtspreis 2011 ausgezeichnet

Unsere Heimfürsprecherin Ingrid Räwer wurde am 11.04.2011 in der Burg Ramsdorf mit dem Ehrenamtspreis der Gemeinde Velen-Ramsdorf ausgezeichnet. Der Bürgermeister Dr. Schulze Pellengahr beglückwünschte Ingrid Räwer und überreichte feierlich die Urkunde. Ingrid Räwer ist nun seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich im Haus St. Walburga tätig. 1992 wurde sie vom Kreis Borken offiziell zur ehrenamtlichen Heimfürsprecherin bestellt und kümmert sich um die kleineren und größeren Sorgen unserer Bewohner. Dafür bedanken wir uns im Nahmen der Bewohner/Innen und Mitarbeiter ganz herzlich. Der Ehrenamtspreis der Gemeinde Velen wird in enger Kooperation mit den Vertretern der Sparkasse Westmünsterland vor Ort verliehen. Die Sparkasse unterstützt die Verleihung des Ehrenamtspreises mit einem Geldbetrag von 500 €. Frau Annegret Föcking und Herr Christoph Mels, Geschäftsstellenleiter der Filialen in Velen und Ramsdorf, schlossen sich den Glückwünschen an. (v.l.n.r.: Christoph Mels (Sparkasse Westmünsterland), stellvertr. Bürgermeister Michael Borghorst, Ingrid Räwer, Annegret Föcking (Sparkasse Westmünsterland), Albert Lammering, Bürgermeister Dr. Christian Schulze Pellengahr) Hier bitte klicken, um sich den Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 14.4.2011 anzusehen ...

News weiterlesen »
22.03.2011

Prüfung der Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit (BIVA)

Am 21.03.2011 wurde unser Haus freiwillig zum zweiten Mal nach 2010 von einen unabhängigen Gutachter der BIVA (Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung)  auf seine Lebensqualität hin geprüft. "Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Beratend begleitet wird es von Vertretern der Trägerverbände, der Pflegekassen, der Heimaufsichten und verschiedener Verbraucherorganisationen. Die Begutachtung stützt sich auf ca. 120 Kriterien und stellt die "Autonomie" der Bewohnerinnen und Bewohner, ihre "Teilhabe" am Leben im Heim und außerhalb des Heimes sowie ihre "Menschenwürde" in den Mittelpunkt des Interesses." (Quelle des Textes: www.heimverzeichnis.de ) Das Ergebnis dieser erneuten Begutachtung ist eine Urkunde über die "Lebensqualität im Altenheim", mit der die Verbraucherfreundlichkeit von unserem Haus für ein weiteres Jahr (bis März 2012) bestätigt wurde. Hier ist die Weiterleitung zur Darstellung unseres Hauses im BIVA-Heimverzeichnis:...

News weiterlesen »
03.03.2011

Der Bundesbehindertenbeauftragte Hubert Hüppe zu Besuch im Haus St. Walburga

Hoher Besuch am 1.3.2011 beim Rollfietsprojekt am Haus St. Walburga! Der Bundesbehindertenbeauftragter Hubert Hüppe (MdB), Jens Spahn (MdB) und Bernhard Tenhumberg (MdL) machten sich vor Ort ein persönliches Bild vom Rollfietsprojekt in Ramsdorf. Sie zeigten sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement und der Möglichkeit, durch die Rollfietsen Menschen mit und ohne Handicap zu einer gemeinschaftlichen Freizeitaktivität zusammenzubringen. Getreu dem Motto "Raus in die Natur - Gemeinsam unterwegs" finde hier in Ramsdorf mit dem Rolffietsenprojekt eine praktische "Inklusion" statt, so der Behindertenbeauftragte Hubert Hüppe. Das Wort "Inklusion" bedeute den Einschluss, die Einbeziehung und die Zusammengehörigkeit von behinderten Menschen in die Gesellschaft. Der Initiator des Projekts Egon Böckers stellte die Fortschritte des Projektes dar und konnte mitteilen, dass schon fast 5.000 KM seit Beginn des Projektes vor 2 Jahren mit den beiden vorhandenen Rollfietsen gefahren wurden. Zur Ergänzung der Fahrzeuge soll jetzt mithilfe von weiteren Spenden das "Velo-Plus" angeschafft werden, mit dem Personen mit erheblich eingeschränkter Mobilität mit dem eigenen Rollstuhl gefahren werden können. Nach einer kurzen Erklärung ging es dann auch mit dem praktischen Erleben des "Rollfietsfahrens" weiter, so dass der Behindertenbeauftragte Herr Hüppe, Herr Spahn und Herr Tenhumberg in Begleitung der geübten ehrenamtlichen Rollfietsfahrer eine Spritztour durch Ramsdorf machen konnten. Die ehrenamtlichen Rollfietsfahrer sind: - Egon Böckers (Leitung & Koordination) - Hermann Nieland (Technik) - Heinz Vehlken (Presse) - Erwin Pöpping - Gladice Ostrick - Hans-Jürgen Brumann - Hendrik Buß  Mit von der Partie waren außerdem: - Dr. Christian Schulze Pellengahr (Bürgermeister der Gemeinde Velen-Ramsdorf) - Pastor Michael Eiden (Katholische Kirchengemeinde St. Walburga) - Thomas Kerkhoff (Wahlkreismitarbeiter Johannes Röring, MdB) - Thomas Kronenfeld (Verwaltungsleiter Haus St. Walburga) - Jürgen Kaling (Pflegedienstleiter Haus St. Walburga) - Ingrid Räwer (Vertrauensperson der Senioreneinrichtung Haus St. Walburga) - Borio TV und die Borkener Zeitung Hier gehts zum Zeitungsartikel der Borkener Zeitung vom 03.03.2011 Hier gehts zum Video von Borio-TV (http://www.borio.tv/?vid=2071)...

News weiterlesen »
02.03.2011

Richtfest am Haus St. Walburga

Endlich war es soweit. Nach alter Sitte und Tradition gab es am Haus St. Walburga das Richtfest. Bewohner und Bewohnerinnen, Mitarbeiter des Hauses sowie die Handwerker der Firmen Schmeing und Tenkamp waren zusammen gekommen, um das traditionelle Richtfest zu feiern. Herr Kronenfeld hielt eine kurze Ansprache. Der Zimmermann Hr. Tenkamp stieg in die Höhe und montierte den Richtbaum, der von den Senioren im Vorfeld geschmückt wurde, am Gerüst. Anschließend wurde der Richtspruch zum Besten gegeben: "Kamerad, schenk' ein". Dabei wurde auch das ein oder andere Mal auf das gute Gelingen des Baus mit Sekt, Bier oder auch Saft und Wasser angestoßen. ...

News weiterlesen »
28.01.2011

Der Umbau am Haus St. Walburga macht Fortschritte

Ende Januar sind die Rohbauarbeiten auch am Obergeschoss bald abgeschlossen!...

News weiterlesen »
17.01.2011

Nach dem frostigen Dezember sind die Arbeiten nun im vollen Gange!

Die witterungsbedingte Pause von ca. 4 Wochen im Dezember hat den Zeitplan des Umbaus dementsprechend nach hinten verschoben. Jetzt geht es aber zügig voran. Auf diesen Bildern kann man sehen, dass die Arbeiten am EG weitestfgehend abgeschlossen sind....

News weiterlesen »
20.10.2010

Der Umbau beginnt!

Im Oktober 2010 geht es endlich los! Der Bagger rollt an, um die Baustelle einzurichten....

News weiterlesen »